Badmöbel für ein kleines Bad

Ein kleines Badezimmer kann seine Benutzer manchmal fast zur Verzweiflung treiben, denn es gibt einfach keinen Platz für all die tollen Badmöbel, die man eigentlich aufstellen möchte. Da heißt es: Entscheidungen treffen und zwar für – oder besser – gegen einige Badmöbel. Um Ihnen diesen Schritt etwas zu erleichtern, haben wir einige Tipps und Tricks für den Weg zu Ihrem Traumbad zusammen gestellt.

Auch ein kleines Bad kann entzücken

Gerade das Badezimmer soll ein Ort des Wohlfühlens und für manche auch ein Rückzugsraum sein. Da möchte man diesen Ort doch so schön wie möglich gestalten. Vorab: Das geht auch ohne extra große Möbel. Gerade für kleine Bäder gibt es ganz witzige und erfrischende Lösungen. Eine kleine Übersicht:

Ein Regal

Es muss nicht immer ein voluminöser Schrank sein. Besonders in einem kleinen Bad sieht ein schmales Regal einfach klasse aus und liefert dabei auch den gewünschten Stauraum und Ordnung. Andere Möglichkeit: Farbige Regelbretter an der Wand anbringen, so setzt man auch gleich zusätzlich ein paar Akzente. Ein hübsches, kleines Regelbrett über dem Waschbecken kann als Platz für Dekoartikel benutzt werden und wird so schnell zu einem Blickfang im gesamten Badezimmer.

badmoebel-regal-aus-teak-holz

Licht und helle Farben

Setzen Sie bei einem kleinen Badezimmer auf Helligkeit. Dies gelingt durch den geschickten Einsatz von Licht oder dadurch, dass man sich hauptsächlich für helle Badmöbel entscheidet.

Eine andere Möglichkeit, um kleine Räume optisch zu vergrößern, ist der Einsatz von farblichen Kontrasten. Entscheidet man sich beispielsweise dafür, den Boden dunkel zu halten und wählt man für die kürzere, schmalere Seite des Badezimmer die gleiche Farbe, erweitert man optisch die Länge des Badezimmers.

Auch schön: Ein komplett weiß gestrichenes Badezimmer mit blauen und weißen mosaikartigen Kacheln in der Duschkabine. So erzeugt man den Eindruck, dass sich dort ein weiterer Raum befindet, was dem Badezimmer wiederum eine optische Größe verleiht, die es in der Realität nicht hat.

Clevere Badmöbel

Mittlerweile gibt es viele clevere Badmöbel, die eigens für ein kleines Badezimmer entworfen worden sind. Eine Kombination aus Waschbecken mit Toilettenutensilien an der Seite (Toilettenpapier und -bürste) ist platzsparend und sieht dabei auch noch toll aus, denn gerade die oft ungeliebten Toilettenutensilien werden auf den ersten Blick überhaupt nicht wahrgenommen.

Statt eines oft sperrigen Waschbeckenunterschranks gibt es auch die Möglichkeit ein Set aus zwei kleinen, schmalen Regalen unter dem Waschbecken aufzustellen. Die Ablage sorgt für Ordnung. Verwendet man obendrein noch Regale aus dem Material Naturholz, kann man tolle Kontraste zu der weißen Badezimmerwand setzen.

Aber auch für Liebhaber der klassischen Unterschränke gibt es mittlerweile tolle Lösungen auch für kleine Bäder. Eine Kombination aus kleinem Waschbecken mit integriertem Unterschrank, der ebenfalls eine Menge Stauraum bietet. Ein tolles Badmöbel mit einer sehr praktischen Funktion. Auch die Montage ist relativ einfach, da nur noch ein Möbelstück montiert werden muss – zudem passt der Unterschrank garantiert zum Waschbecken.

Duschkabine

Gerade bei einem kleinen Badezimmer empfiehlt es sich, die Duschkabine aus transparentem Material zu wählen: Glas oder transparenter Kunststoff vergrößern – im Gegensatz zu einem undurchsichtigen Duschvorhang – noch einmal das Bad zusätzlich. Wer noch frei in der Gestaltung ist, kann auf Kabine und Vorhang komplett verzichten und eine offene Dusche in seinem Bad haben – auch das lässt das kleine Bad noch einmal größer wirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *